Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gedenktag für verstorbene Drogengebrauchende

21. Juli @ 9:30 am - 2:00 pm

Der Gedenktag jährt sich zum 25. Mal – ein trauriges Jubiläum. Zugleich stellt die Anzahl der an den Folgen ihres Drogenkonsums verstorbenen Menschen mit 693 Menschen in NRW einen traurigen Rekord dar – zuletzt war diese Zahl vor 30 Jahren so hoch!

Ein Grund für die hohe Zahl der Verstorbenen – deutschlandweit 1.826 Menschen im vergangenen Jahr – ist die noch immer anhaltende Kriminalisierung und ein Schwarzmarkt mit Substanzen unbekannter Qualität. Hier würden die regulierte, legale Abgabe von Cannabis an Erwachsene, Angebote des Drug Checkings und Drogenfachgeschäfte mit Altersgrenzen, Beratungsmöglichkeiten und Qualitätskontrollen Abhilfe schaffen.

Die Substitutionsbehandlung bedeutet eine Stabilisierung und Verbesserung der Gesundheit von Opiatabhängigen, sie ermöglicht vielen einen geregelten Tagesablauf – jedoch scheiden derzeit mehr Ärzt*innen aus Altersgründen aus der Behandlung aus, als neue Mediziner*innen einsteigen. Hier besteht dringend Handlungsbedarf.

Weitere Informationen sind auf http://www.gedenktag21juli.de zu finden.

Vor der Beratungsstelle in Ahlen wird am 21.7. ein Gedenk-Beet mit Informationen, weißen Rosen und Namenssteinen gestaltet. Für Drogengebrauchende gibt es ab 10 Uhr im Kontaktcafé ein kostenfreies Frühstück und die Möglichkeit, gemeinsam der verstorbenen Weggefährt*innen zu gedenken.

Details

Datum:
21. Juli
Zeit:
9:30 am - 2:00 pm

Veranstaltungsort

Arbeitskreis Jugend- und Drogenberatung im Kreis Warendorf e.V.
Königstr. 9
Ahlen, 59227
Google Karte anzeigen