Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Endlich mal was Positives – HIV und Vielfalt mit Matthias Gerschwitz

19. September - 23. September

Am 19. September starten wir mit Unterstützung der Sparkasse Münsterland Ost unsere Lesewoche zu HIV und Vielfalt im Kreis Warendorf.

Interessierte Schulen, Bildungsträger, Jugendzentren und Altenpflegeeinrichtungen können sich gerne noch bei uns melden, um eine der letzten vier freien Lesungen zu buchen!

Kontakt: Sandra Könning, info@aidshilfe-ahlen.de oder Tel. 02382 3193!

Aus medizinischer Sicht hat sich die HIV-Infektion dank der großen Fortschritte in der Medikamentenbehandlung in Ländern wie Deutschland von einem Todesurteil zu einer chronischen Erkrankung gewandelt.

Dies ist jedoch in der Allgemeinbevölkerung, wie auch in Arztpraxen und (Alten-) Pflegeeinrichtungen bisher kaum wahrgenommen worden. Die Umfrage „positive Stimmen 2.0“ zum Leben mit HIV in Deutschland zeigt, dass 9 von 10 Menschen gut mit ihrer Infektion leben, jedoch bei jedem zweiten das Leben durch Vorurteile gegenüber Menschen mit HIV beeinträchtigt ist.

Matthias Gerschwitz hat über sein Leben mit HIV das Buch „Endlich mal was Positives“ geschrieben. Er bietet sowohl Lesungen als auch freien Vortrag und vor allem den Austausch an. Vor Schulklassen und anderen Gruppen stellt er sich deren Fragen und thematisiert als offen schwul lebender Mann auch seine Diskriminierungserfahrungen aus diesem Bereich. Ziel ist stets der Abbau von Vorurteilen und ein respektvoller Umgang miteinander.

Details

Beginn:
19. September
Ende:
23. September

Veranstalter

Aidshilfe Ahlen e.V. Beratungsstelle für den Kreis Warendorf
Telefon:
02382 19411
E-Mail:
info@aidshilfe-ahlen.de
Webseite:
www.aidshilfe-ahlen.de